Samstag, 9. September 2017

Buchtipp | Royal Wedding von April Dawson

Im letzten Jahr  hatte ich mit "Pick the Boss" das Debüt der Autorin im LYX-Verlag gelesen. Dies gefiel mir leider nicht ganz so gut. Doch als ich de Klappentext von "Royal Wedding" las, war mir klar, dass ich ihr unbedingt noch eine Chance geben musste.


Jenna hasst ihr Leben als Single. An jeder Straßenecke von New York wird sich verliebt, doch nur bei ihr klappt es nicht. Ihre Mutter drängt auf eine gute Partie und als Jenna ihren Ex mit seiner schwangeren Verlobten sieht, ihrer ehemaligen besten Freundin, bringt es das Fass zum Überlaufen. Kurzerhand meldet sich Jenna bei einer Heiratsagentur an, um innerhalb von wenigen Tagen einen Wildfremden zum Mann zu nehmen. Philipp scheint der große Jackpot zu sein, mit dem kleinen "Fehler", dass er ein Prinz ist und nicht bereit Jenna davon zu erzählen.

Das Cover gefällt mir richtig gut, auch wenn das Model vorher ihre Haarspitzen besser zum Friseur geschafft hätte, aber gerade die Typografie ist ein richtiger Hingucker!

Der Einstieg in die Geschichte verlief sehr flüßig. Jennas Schwester, eine berühmte Schauspielerin, heiratet und Jenna bekommt die ganze Misere ihres Liebeslebens aufgetischt. Sie tat mir schon ziemlich leid. Jenna hat sich für die Karriere entschieden und ihr Liebesleben blieb zwangsweise auf der Strecke. Um ihrem Umfeld zu zeigen, dass sie kein hoffnungsloser Fall ist, gibt sie eine Heiratsannonce auf.

Darauf meldet sich Philipp, der aufgrund seines Prinzenstatus eines fiktiven Inselkönigreichs vor seinem 30. Geburtstag verheiratet sein muss. Seine Mutter schlägt ihm eine Kandidatin vor, doch die ist keine Option und so findet er schließlich Jenna. Zwischen beiden entsteht eine Anziehung, die aus dem Playboy aufeinmal einen Ehemann macht.

Mir gefielen beide in Kombination richtig gut. Ihr Umgang ist etwas unkonventionell, was mir sehr gefiel. Bis zur Hochzeit bzw. den Flitterwochen in Philipps Heimat lief auch alles noch harmonisch ab. Doch dann erfährt Jenna die Wahrheit und die Dramen beginnen.

Die Geschichte kommt nicht ohne Klischees und Ungereimtheiten aus. Dennoch hat sie mich bestens unterhalten. Das Buch zu lesen, war wie eine Serie gucken. Unterhaltsam, spannend, mitreißend und emotional. "Royal Wedding" hat mir wahnsinnig viel Spaß bereitet. Es war an keiner Stelle langweilig, dank der vielen Konflikte und interessanten Charaktere. Das war wirklich toll und hat mich im Vergleich zu "Pick the Boss" sehr positiv überrascht.

Ich kann mir auch sehr gut vorstellen, dass es mit anderen Charakteren noch weitergehen könnte. Denn die Geschichte endet für Jennas Freundin Kylie mit einem ziemlich Knall. Das fand ich ein wenig fies, denn ich will natürlich wissen, wie es dazu kam!

Ein paar Punkte sind mir negativ aufgefallen. Im Ebook sind recht viele Rechtschreibfehler und Wortwiederholungen enthalten. Das muss nicht sein. Auch ein paar Ausdrucksschnitzer kamen vor.
Die Geschichte wird aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt, womit ich nie ein Problem habe. Was mich hier verwirrte, war, dass manchmal ein kompletter Handlungsstrang noch einmal aus der Sicht einer anderen Figur erzählt wurde, was ich nicht immer direkt bemerkte und dachte, es ginge nun in der Gegenwart weiter. Diese Zeitsprünge zurück fand ich nicht wichtig für die Story, da sie sie nicht vorangebracht haben.

Doch ansonsten hat mich "Royal Wedding" von April Dawson positiv überrascht und bestens unterhalten. Ich hoffe, wir werden noch mehr von den Charakteren zu lesen bekommen.

4/5

Das Buch auf Amazon entdecken...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen