Mittwoch, 23. August 2017

Teil 2 | Das Herz des Verräters von Mary E. Pearson

Nach dem mir Teil eins (Der Kuss der Lüge) so gut gefiel, musste ich natürlich unbedingt wissen, wie es weitergeht. Ich war gespannt, was die Autorin nach dem fiesen Cliffhanger aus Band 2 herausholen würde.


Lia wurde im Königreich Venda gefangen genommen. Eskortiert vom Attentäter ist auch der Prinz an ihrer Seite. Beide haben keinen guten Stand in Venda und warten, wie mit ihnen dort verfahren werden wird. Doch der Komizar, das Oberhaupt von Venda, hat andere Pläne mit Lia, die seinem Volk Hoffnung schenken soll, damit es für einen Krieg gewappnet ist. Wird Lia mit ihrem Auserwählten fliehen können?

Teil 2 knüpft nahtlos an die Geschehnisse des ersten Teils an und wir müssen uns zusammen mit Lia in einer neuen Situation zurecht finden.
Venda ist ein trostloser Ort. Es wächst so gut wie nichts in dieser Einöde. Menschen und Tiere hungern und doch floriert die Stadt. Der Komizar herrscht dort unerbittlich und mit dem Attentäter in seinem Rücken.

Ich habe mit Lia gelitten, als sie dort zunächst schlecht behandelt wird. Umso beeindruckter war ich, mit welchen Mitteln sie es schafft, sich in Venda ein Gehör zu verschaffen. Lia hatte bereits im Vorgängerband die Verwandlung von der Prinzessin, zur starken jungen Frau eingeleitet. In Venda entwickelt sie sich weiter und ist, von ein paar impulsiven Handlungen abgesehen, eine sehr beeindruckende Protagonistin.

Natürlich kommen auch Rafe und Kaden in diesem Teil nicht zu kurz. Ein paar der Kapitel sind jeweils aus ihrer Sicht verfasst. Ich bin schon seit Band 1 im Team Kaden. Er ist für mich die spannendere Figur. Ich bin gespannt, wie es für ihn weitergehen wird.
Rafe nimmt in diesem Teil streckenweise keine sehr große Rolle ein, er ist für mich auch blaßer geblieben.

Wie schon im ersten Band hatte ich auch hier mit ein paar Längen zu kämpfen. Die Handlung benötigt sehr viel Anlaufzeit, was die Spannung nach unten drückt. Wenn die Spannungskurve endlich ihren Verlauf nach oben nimmt, ist das Buch dann auch meist schon auserzählt. Das trübt für mich den positiven Eindruck der Reihe.

Nichts desto Trotz ist "Das Herz des Verräters" eine würdige Fortsetzung, in der Lia einige Probleme überstehen muss und brisante Fortsetzungen in Aussicht stellt. Zum Glück ist das Warten auf Teil drei im Oktober schon beendet.

Ach ja! Ist eigentlich noch jemand anderem die Haarfarbenveränderung der Protagonistin auf dem Cover aufgefallen? ;)

4/5

Das Buch auf Amazon entdecken...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen