Mittwoch, 14. Juni 2017

Angeregt | Selbst gemacht - Nützliches und Kreatives für meinen Hund von M.& J. Schöps

Ich bin seit langem mal wieder bei fündig geworden und hatte das Glück vom Kynos Verlag für dessen Publikation ausgewählt zu werden. So zog im Mai dieses Buch voller DIY-Tipps für Theo bei mir ein.
 Das Ehepaar Martina und Jürgen Schöps haben zusammen mit ihrem Dr. Watson einige Rezepte und Bastellanleitungen zusammengetragen, die das Leben des Hundes spannender und vielfältiger gestalten können.

So findet man auf den knapp 150 Seiten, Nähanleitungen, Rezepte für gesunde Leckerlis und Snacks, Bastelltipps für Weihnachten, aber auch Tipps, wie man Intelligenzspielzeug einfach selber machen kann. Besonders anschaulich fand ich die Anleitungen zum Bauen des eigenen Agility Parkours.

Mir gefällt wie vielfältig das Buch aufgemacht ist. Ich kann mit ihm lernen, wie ich Bälle aus Theos oder Mollys Haar filze, kann ihnen ein Halsband flechten und mit relativ alltäglichen Dingen die Zeit vertreiben.

Die Anleitungen sind sinnvoll gegliedert und einfach erklärt. Dank der Bildanleitungen weiß ich genau, welche Materialien ich wann benötige.

Für all diejenigen, die nähen können, ist auch noch ein Schnittbogen enthalten mit dem die vereschiedensten Hundespielzeuge bzw. Plüschtiere selbst gemacht werden können.

Eine Sache trübt den positiven Eindruck vom Buch und das ist für mich die Qualität der Fotos. Den meisten sieht man leider an, dass sie nicht professionell fotografiert worden sind. Leider ist auch bei deren Nachbearbeitung nicht viel passiert. Das finde ich schade, wenn man sich die Mühe macht und viel Aufwand mit solch einem Buchprojekt betreibt, dann sollte am besten alles stimmen und einfach toll aussehen.

Ansonsten kann "Selbst gemacht" vielen HundefreundInnen Freude bereiten. Ich finde es ist außerdem eine tolle Geschenkidee und macht Lust neues mit seinem Vierbeiner auszuprobieren.
4/5



Hier findest du mehr Informationen zum Buch...

Kommentare:

  1. Das Buchprojekt schaut so sympathisch aus und die Autoren auch.
    Hab mal "Blick ins Buch" gemacht, echt toll, wie viele Fotos drin sind.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das stimmt. Aber du weißt ja wie das manchmal mit der Quantität vs. Qualität so ist...

    AntwortenLöschen