Sonntag, 31. Mai 2015

Unboxing Cuppabox Mai 2015

Ungewöhnlich spät (es war schon abends) stellte die Post am Freitag meine Cuppabox zu. Dabei kann ich wirklich froh sein, sie noch bekommen zu haben. Poststreik sei Dank warte ich auch noch auf andere Sendungen... Doch mein Ärger über die Post sollte meinen Teegenuss der ins Haus stand nicht schmälern, denn folgende Grün- und Früchtetees waren in meiner Cuppabox enthalten.

Die Marke des Monats ist das Kräuterhaus Eder aus Bayern, welche mir bisher unbekannt war.
Zu allererst war ein Bio Grüntee, ein Sencha enthalten. Ich mag reine Grüntees sehr gerne, besonders am Morgen, trinken. Senchas bestechen vorallem durch ihren milden Geschmack.
Der zweite Grüntee ist ebenfalls ein Sencha (ich hätte mir vielleicht, etwas mehr Vielfalt gewünscht) will mich allerdings nicht über den leckeren Tee beschweren, denn der Sencha kommt mit Mango- und Ananasaroma daher und hat eine feine, fruchtige, sommerliche Note. Kalt schmeckt mir dieser Tee fast besser als frisch aufgebrüht. Dieser Tee ist der Favorit in meiner Box.
Als Früchtetee hatte ich mal wieder einen Kirschtee, dieses Mal mit Pfefferminze angereichert. Welch interessante Mischung! Der Geruch des Tees erinnert mich total an Hustenbonbons für Kinder von Emeukal. Aufgebrüht entfaltet der Tee seine wunderbare rote Färbung und einen schönen Geruch. Leider schmeckt man von der Minze nicht so viel heraus.




Die Box war dieses Mal wirklich prall gefüllt und die Beigaben konnten dieses Mal so richtig punkten! In der vergangenen Box war ich ja nicht ganz so angetan.
Dieses Mal waren 2 Muffins beigelegt, ich freue mich schon darauf diese bei der Arbeit zusammen mit einer guten Tasse Tee zu verschlingen.
Als weiteres Goodie war eine Teeprobe vom Kräuterhaus Eder enthalten. Eine Gewürzteemischung mit Schoko-Chiligeschmack. Diese werde ich mir für die kältere Jahreszeit aufsparen, denn da passt dieser Tee für mich am besten rein.
Insgesamt war ich sehr zufrieden mit meiner Cuppabox und deren Zusammenstellung für 9,99Euro war dieses Mal wirklich vieles geboten!
Ich freue mich schon auf die Juniausgabe der Box doch bis dahin heißt es abwarten und Teetrinken...








Bee Natural 100% Lip Ball - wenn es mal wieder summt und sticht...

Überraschend kam vor ein paar Tagen ein Päckchen von dm an. Ich hatte einmal Glück beim dm-Bloggernewsletter-Gewinnspiel und so kann ich euch den neuen Lipbalm von Bee Natural vorstellen.


Die Lippenpflege ist ein reines Naturprodukt, welches auf Bienenwachsbasis liegt, was ich wirklich toll finde, da mich die Vorstellung gruselt ein Nebenprodukt der Erdölgewinnung auf meine Lippen zu kleistern, denn dies ist leider in den meisten herkömmlichen Lippenpflegen enthalten.
Doch die Inhaltsstoffe vom neuen Lipbalm aus dem Hause Bee Natural sehen wirklich gut aus, neben dem Bienenwachs, der übrigens auch vor UV-Strahlen schützen soll, sind mehrere Pflanzenöle enthalten.
Die Geschmacksrichtung ist Kokos und tatsächlich erinnert mich der Geruch und der Geschmack auf den Lippen ganz stark an Raffaello und das Ganze komplett ohne Kalorien... toll!

Ich tue mich ein wenig schwer etwas über die Pflegewirkung zu sagen, da ich keine Probleme mit spröden Lippen habe, da ich mermals täglich Pflege auftrage. Aber aufgrund der Inhaltstoffe kann man mit diesem Lipbalm definitiv nichts falsch machen.
Die Haltbarkeit auf den Lippen ist recht gut, aber auch nicht ungewöhnlich langanhaltend.

Am speziellsten ist die Optik des Produktes, welche ein wenig an EOS-Lippenpflege erinnert. Der Balm kommt als runde, leicht außerirdisch wirkende, weiße Wabe daher. Ein echter Hingucker eben.







Zum Preis kann ich leider nichts sagen, da ich diesen Lipball noch auf keiner Drogeriewebsite oder im Geschäft entdeckt habe. Für mich ist das die Lippenpflege aber ein absolutes Nachkaufprodukt!

Sonntag, 24. Mai 2015

Glossybox Mai 2015 (Unboxing)

Gestern trudelte meine dritte Glossybox ins Haus. Sie kommt in der Sonderedition "Style Edition" daher. Deren Optik kann sich absoult sehen lassen, übrigens genauso wie der Inhalt meiner Box:










Mittwoch, 20. Mai 2015

Catz Finefood "Purrrr" Känguru (Futtertest für Katzen)

Über die Facebookseite von Catz finefood hatten wir das Glück das neue Nassfutter für Katzen von Pets Nature zu testen. Es heißt "Purrr" und ist bisher in 5 oder 6 Sorten in 200g Dosen erhältlich.
Wir erhielten sechs Dosen der Sorte Känguru zum Testen. 
Während eines Messebesuchs hatte ich mir auch noch die anderen Sorten (Schwein, Huhn, Lachs, Schaf) für je 1,50Euro mitgenommen.

Das Futter besteht immer aus 70% Fleisch der angegebenen Sorte, Kochbrühe, Mineralien und ausgewähltem Öl. Mehr Zutaten sind nicht enthalten, was das Futter zu besonders bekömmlicher Nahrung machen soll.

Optisch und vom Geruch her hat mich die Nassnahrung auf jeden Fall überzeugt, auch die Qualität ist top. 

Ich war anfangs skeptisch, ob meine Europäisch-Kurzhaarkatze Molly das Dosenfutter annehmen würde. Sie frisst für gewöhnlich nichts, was aus Dosen kommt, die mehr umfassen als 100g. Katzen...
Irgendetwas stört sie da an Konsistenz oder Geruch, also musste ich erstmalig in die Trickkiste greifen und habe ihr beim Anbieten der neuen Nahrung ein paar Leckerliestreusel drüber getan, die sie förmlich einatmen könnte und zum Glück klappte dies auch und sie fras das Känguru zufriedenstellend. Der Napf war zwar nicht leer, aber das ist er bei ihr selten.

Auf der Heimtiermesse in Magdeburg habe ich aufgrund der positiven Erfahrung mit dem Futter auch noch die anderen Sorten gekauft, leider waren diese für Molly bisher allerdings nicht so schmackhaft. 
Lachs verschmähte sie komplett, obwohl die Konsistenz (fast wie Mousse!) der Geruch und das Aussehen sehr gut waren. Ich glaube in ihrer Verschrobenheit konnte sie sich nicht überwinden in die fluffigen Stückchen zu beißen. 
Schaf mochte sie auch nicht so gerne fressen, ein paar Bröckchen gingen weg, aber den Rest hatte sie dem Hund überlassen.

Als Fütterungsempfehlung müsste sie mit 4kg 250g Futter erhalten. Sie bekommt allerdings nur eine Dose, aufgeteilt über den Tag. Das muss reichen, denn sie frisst auch selten alles auf und hat noch Trockenfutter zur Verfügung.
An sich ist das "Purrrr"-Futter eine tolle Sache und das Geld durchaus wert, würde einem die Abnehmerin nicht immer einen Strich durch die Rechnung machen...
Ich bin allerdings sehr froh, dass es solche Testaktionen gibt, denn dank denen kann ich meiner Katze ein breites Spektrum an Nahrung anbieten und wir können gemeinsam herausfinden, was ihr am besten schmeckt und welches Futter mich qualitativ überzeugt. Die Sorte Känguru ist für mich ein Nachkauffutter, die anderen Sorten wohl eher nicht. Vielen Dank an Catz Finefood dafür, dass wir die Katzennahrung testen durften!