Freitag, 24. April 2015

Glossybox April 2015 (Unboxing)

Mit als eine der letzten erhielt ich meine zweite Glossybox. Meine Vorfreude war groß und so hatte ich im Vorfeld auf der Facebookseite ab und an mal reingesehen, wie zufrieden die anderen mit ihren Boxen waren...
Das Echo war nicht so berauschend, doch ich freute mich trotzdem auf meine Glossybox, bis ich sie schließlich auspackte, denn folgende Produkte waren enthalten:

Donnerstag, 23. April 2015

Produkttest: L'Oréal indefectible matt Make-up

Seit längerem hatte ich mal wieder glück bei einer Gofeminin-Testaktion und so durfte ich das L´Oréal Paris indefectible Matt Make-up testen. 
Zur Auswahl standen 4 Nuancen, ich habe mich mit "12 Natural Rose" für die hellste Farbwahl entschieden. 
Beim ersten Swatchen dachte ich, sie würde noch zu dunkel sein, doch beim Auftragen und Verteilen des Make-Ups passte es sich perfekt an meine Hautfarbe an. Das Aufragen ist sehr einfach, trotz der flüssgen Konsistenz. Ich bevorzuge sonst Mousse Make-ups.
Die Deckkraft ist in Ordnung, leichte Rötungen werden perfekt abgedeckt, was gerade in der Allergiesaison beim roten-Nasen-und-Augen-Wetter wirklich toll ist. Der Teint erscheint viel ebenmäßiger und das Make-up hält einen Tag lang problemlos stand. Außerdem glänzt es nicht, es ist eben perfekt matt, was ich an Mousse-Make-ups auch so zu schätzen weiß.
Abends lässt es sich dann problemlos wieder abnehmen.
Die Verpackungen erscheint mir nicht so hochwertig, ich würde Glastiegel und -fläschchen bevorzugen, gerade auch bei einem Preis von knapp 13 Euro.
Was mir negativ aufgefallen ist, ist, dass meine Haut während der Verwendung leichte Unreinheiten bekam., ob es am Make-Up lag, kann ich aber nicht eindeutig sagen. Ich bin allerdings sehr froh, dass ich das Make-Up testen durft, da mich Anwendung und vorallem das Ergebnis sehr überzeugt haben!

Dienstag, 14. April 2015

Essential Garden "Joyfull Rose" - Frühling auf deiner Haut

Total überraschend kam vor ein paar Tagen ein kleines, quadratisches Päckchen an. Auch das dm-Emblem konnte kein Licht ins Dunkle bringen. Erst als ich den Parfumkarton sah, hatte es Klick gemacht und ich habe mich riesig über "Joyfull Rose" von Essential Garden gefreut. Ich hatte tatsächlich einmal Glück beim Bloggernewsletter-Gewinnspiel und so kann ich euch den neuen Duft von Essential Garden einmal vorstellen.


Laut Herrsteller besteht das Parfum aus folgenden Düften...
Kopfnote (ganz zu Beginn wahrnehmbar Duft): Alpenveilchen, Erdbeere, Melone, Grapefruit
Herznote (Hauptduft der nach dem ersten Verfliegen entsteht): Rose, Flieder, Maiglöckchen, Himbeere
Basisnote (Duft der nach einiger Zeit wahrnehmbar ist): Sandelholz, weißer Moschus


Um ehrlich zu sein, konnte ich mit den Bezeichnungen der Duftnoten nicht viel anfangen. Nachdem ich allerdings einmal recherchiert hatte (Ergänzungen in Klammern) muss ich sagen, dass die Beschreibungen wirklich Sinn ergeben. Gerade am Anfang ist das Parfüm sehr fruchtig und angenehm süßlich. Erst nach einiger Zeit kann man einen Rosenduft herausfiltern der abschließend als schwerer Moschusduft übrigbleibt.
Ich liebe Rosendüfte! Mein Lieblingsparfum für die kalten Monate ist "Kate" von Kate Moss, welches mit einem wundervollen, schweren Rosen-Sandelholzduft daherkommt. Leider wird es nicht mehr produziert.... Ich bin also auf der Suche nach bezahlbaren Duftalternativen, gerade für den Frühling ist Joyfull Rose von Essential Garden eine tolle und preiswerte Alternative. Die Haltbarkeit ist auf jeden Fall in Ordnung, ich kann den Duft auf jeden Fall nach mehreren Stunden noch gut wahrnehmen.
Der 30ml Flakon liegt bei 5-6Euro im dm-Markt.

Donnerstag, 2. April 2015

Unboxing Cuppabox März 2015

Noch vor 2 Jahren wäre es komplett unvorstellbar für mich gewesen, dass ich einmal Tee so entgegenfiebern würde, wie ich es nun seit drei Monaten bei der Cuppabox tue. Von einer Teeverabscheuerin habe ich mich nun zu einer Teeliebhaberin (außer Schwarz- und Roibostee) gemausert, deren Teetasse nur sehr selten leer ist.
So stand ich bereits an der Tür, als die Postbotin mir mit der Cuppabox entgegenkam.
Schon beim Öffnen verbreitete sie wieder ihren charakteristischen Geruch...

Die Teemarke des Monats ist "Teekontor Nordfriesland", von der ich bisher keinen Tee getrunken hatte, daher war ich gespannt welche Grün- und Früchteteesorten (nur diese habe ich momentan abonniert) enthalten sein würden...


Es waren 30g vom Früchtetee "Vanille Kirsch Früchtchen" enthalten. Dieser grobstückige Tee hat einen sehr angenehmen Duft, in der Tasse besitzt er eine intensive, rote Farbe. Der Geschmack konnte mich allerdings nicht komplett überzeugen, das Aroma war mir leider zu künstlich.

Anschließend konnte ich mich über zwei Grüntees freuen. Der erste heißt "Sylter Dünenzauber" und ist ein Grüntee mit Sanddornbeeren und Aroma. Der Geruch von Sanddorn entfaltet sich in der Tüte sehr gut. Nur vereinzelt kann man wenige Beeren zwischen den getrockneten Blättern sehen. Aufgebrüht bleibt von ihnen kaum etwas übrig. Sanddorn? Wenn man es weiß, kann man ihn herausahnen, mehr leider nicht.




Der zweite Grüntee ist mein Favorit der ganzen Box. Es ist "Sencha Tautropfen", welcher mit Kornblumen sowie Rosen- und Sonnenblumenblüten angereichert ist. In der Tasse verbreitet er einen angenehmen Geruch und auch der Geschmack ist mild und blumig.


Auf der Rückseite der Päckchen war folgende Beschreibung zu den Ziehzeiten zu lesen:

Ich beziehe mich jetzt vorallem auf die Beschreibungen "weniger anregend" und "stopfend", was ich recht befremdlich finde, redet man damit nicht seine eigene Teequalität schlecht? Vielleicht sollte der Teekontor Nordfriesland dies noch einmal überdenken.

Ich stehe zumindest nicht mit der Stoppuhr neben meiner Teetasse und lasse ihn minutiös ziehen. Ich mag es gerade beim Grüntee die Zeiten zu überschreiten und einen intensiveren Geschmack zu erzielen.

Als ich auf der Cuppabox-Website nach den anderen Teesorten gestöbert habe, muss ich sagen, dass ich mit meiner Auswahl sehr zufrieden bin. Nachbestellen würde ich sie allerdings erstmal nicht, dafür habe ich noch zu viel Tee. Negativ aufgefallen, ist mir allerdings, dass in den Teebeschreibungen unglaublich viele Rechtschreibfehler waren!

Als Goodie dieser Box waren folgende Dinge enthalten:
Wem das keine Lächeln ins Gesicht zaubert...

 Neben der süßen Schokotäfelchen und der liebevollgestalteten Karte war außerdem noch 30g vom Früchtetee "Peanutbutter&Jelly" enthalten. Der Geruch ist sehr intensiv, das Erdnussbutter- und Erdbeeraroma kommt sehr stark heraus und so schmeckt der Tee auch. Es ist auf jeden Fall sehr intensiv, doch allerdings nicht unbedingt mein Fall, der Tee ist aber trinkbar. Er stammt aus dem Hause teewicht.de, die Marke kenne ich bereits aus einer Teegroßbestellung, die ich zu Beginn des Jahres tätigte. Dort gibt es noch mehr solcher ausgefallenen Kreationen, einigen sind mir ein bisschen too much, andere bringen es geschmacklich auf den Punkt. Auf der Website zu stöbern lohnt sich alle male. Besonders toll fand ich dort übrigens den liebevollen und schnellen Service.

Ich bin mit meiner Cuppabox eigentlich wieder sehr zufrieden, ich liebe es einfach neue Tees kennenzulernen, von denen ich niemals geahnt hätte, dass es sie gibt. Von daher freue ich mich schon jetzt auf die Aprilbox.

5/5 für "Selection - Der Erwählte" von Kiera Cass

Wenn Cinderella auf den Bachelor trifft und mit ihm den Eisernen Thron besteigen möchte...

Schon lange habe ich keine Buchrezension geschrieben, weil ich leider auch nur noch selten zum Lesen kommen, doch "Selection - der Erwählte" von Kiera Cass ist mir mal wieder eine Rezension wert.

Mittlerweile sind es nur noch vier Kandidatinnen, die im Königreich Illea um die Gunst des Prinzen Maxon kämpfen und die zukünftige Königin werden wollen. Der scheint sich bereits entschieden zu haben, nur America -seine Auserwählte- ist sich noch nicht sicher ob sie ihn oder ihre Jugendliebe Aspen erwählen soll. Doch ihr bleibt nicht viel Zeit für ein langes Hin-und-Her, denn die Rebellen im Land werden immer agressiver und wenn America etwas verändern will, muss sie kämpfen...

Dies ist nun der dritte Teil einer Buchreihe, die ich für eine Trilogie hielt, doch dazu am Ende mehr. Von nun an könnte ich ein paar Dinge ausplaudern, wer das Buch also noch unbedingt lesen möchte, sollte vllt nicht weiterlesen. Alle anderen: